Philosophie

time Mo: 7.30 – 18.00 Uhr
Di: 7.30 – 18.00 Uhr
Mi: 7.30 – 17.00 Uhr
Do: 7.30 – 18.00 Uhr
Fr: 7.30 – 18.00 Uhr
phone +41 61 271 17 17

In der Physiotherapie Fritze möchten wir unsere persönliche Begeisterung für Bewegung und Freude an der Gesundheit in die Behandlung mit einfliessen lassen. Unser Behandlungsansatz orientiert sich an Ihren Bedürfnissen. Dabei ist es uns ein Anliegen, Ihnen nachhaltige Strategien zu vermitteln, um Ihr Wohlbefinden selbständig aufrecht zu erhalten.

Räumlichkeiten

test-min
website_fritze-001-min
website_fritze-002-min
website_fritze-005-min
website_fritze-007-min
website_fritze-008-min
website_fritze-009-min

Trotz der zentralen Lage bietet unsere Praxis durch den grünen Rosenfeldpark und das ruhige Gellert-Quartier eine angenehme Arbeitsatmosphäre. Unsere Räume sind hell, geräumig und bieten viel Flexibilität in der Therapie.

Angebot

Manuelle Therapie nach dem Maitlandkonzept
Die Manuelle Therapie beschäftigt sich mit der Funktionsverbesserung von Gelenken, Nerven, Sehnen, Bändern und der Muskulatur. Hierfür grundlegend ist eine exakte Befundung und Problemanalyse. Während des Therapieverlaufes werden Anwendungstechniken sowie Intensität laufend überprüft und angepasst.
Behandlung von neurologischen Erkrankungen basierend auf dem Bobath Konzept
Ziel der ambulanten physiotherapeutischen Behandlung von neurologischen Beschwerden ist es, die grösstmögliche Selbständigkeit und Mobilität des Patienten im Alltag zu erreichen. Zusätzlich legen wir Wert darauf, sekundäre Fehlbelastungen, Abnutzungserscheinungen und Schmerzsymptomatiken zu vermeiden.
Komplexe Physikalische Entstauungstherapie (Manuelle Lymphdrainage)
Die Komplexe Physikalische Entstauungstherapie basiert auf einem 4-Säulen-Konzept, welches sich aus folgenden Anwendungen zusammensetzt:
– manuelle Lymphdrainage (sanfte Griffabfolgen)
– Kompression (mittels Bandage oder Strumpf)
– Hautpflege
– entstauende Gymnastik
– ggf. Physiotherapie
Behandelt werden primäre und sekundäre Lymphödeme oder deren Kombinationsformen (z.B. Lipolymphödem, Sklerodermie, CRPS/Morbus Sudek)
Manuelle Triggerpunkttherapie
Kurz- oder langfristige muskuläre Überlastungen können zu lokalen Muskelverklebungen und -verkrampfungen führen. Über bestimmte Punkte, Triggerpunkte genannt, kann es zu starken lokalen und ausstrahlenden Schmerzen kommen. Mittels gezielten Techniken wird der Triggerpunkt gelöst, die Muskulatur gedehnt und gekräftigt. Die Folge ist eine deutliche Schmerzreduktion und Verbesserung der Muskelfunktion.
Kinesio Taping
Wer hat sie noch nie gesehen? Die farbigen Kleber zieren Sportler aus verschiedensten Disziplinen. Auch im Alltag sind die farbigen Tapes von grossem Nutzen. Gezielt angelegt können sie u.a. Muskelspannung verringern oder erhöhen, Gelenke stabilisieren, Lymphabflüsse verbessern oder Schmerzen lindern.
Funktionelle Trainingstherapie
Verbesserung des Standbeins im Fussball? Stabilere Schulterposition beim Sportklettern? Sichereres Gehen auf der Treppe?
Ziel des funktionellen Trainings ist, die klare Funktions- und Leistungsverbesserung während einer Aktivität. Dabei unterscheidet sie sich deutlich von der isolierten Muskelkräftigung an Trainingsmaschinen.
Das Training zielt darauf ab, Muskeln funktionell zu kräftigen und Gelenke zu stabilisieren. Ausgeführt wird es u.a. mit dem eigenen Körpergewicht, Kurz- und Langhanteln oder auf instabilen Unterstützungsflächen und kann den Anforderungen von jung und alt angepasst werden.
Sportartspezifische Behandlung von sämtlichen Beschwerden/Verletzungen im Sportklettern und Bouldern
Als leidenschaftliche Kletterer und Boulderer, mit grossem persönlichem Interesse und medizinischem Fachwissen, möchten wir unsere Erfahrungen aus Sport und langjähriger Physiotherapieerfahrung den Kletter- und Boulder/-innen weitergeben.
Schulterschmerzen? Knieschmerzen vom Hooken? Finger- und Fussbeschwerden? Wir beschäftigen uns laufend mit sportspezifischen Überlastungen und Verletzungen.
Domizilbehandlungen
Wenn es Ihnen nicht möglich ist, zu uns in die Praxis zu kommen behandeln wir Sie auch gerne zu Hause.
Physikalische Anwendungen
• Elektrotherapie
• Ultraschall
• Fangopackungen

Über uns

Während 38 Jahren arbeitete Frau Eva Baumgartner in der Physiotherapie am Rosenfeldpark. Am 1. September 2016 übernahmen wir ihre Praxis und freuen uns sehr, diese weiterführen zu dürfen.

Fragen die uns von verschiedenen Personen zu unserer Praxisgründung gestellt wurden:

Wo habt ihr eure Ausbildung absolviert?

Noëmi: Meine Grundausbildung zur dipl. Physiotherapeutin habe ich an der Fachhochschule ZHAW in Winterthur im Jahr 2010 abgeschlossen.
Alex: Ich habe meine Ausbildung an der Physiotherapieschule Bad Säckingen im Jahr 2008 abgeschlossen und mein schweizer Physiotherapiediplom an der REHA Rheinfelden erworben.

Was sind eure Spezialgebiete?

Noëmi: Grundsätzlich behandeln wir Diagnosen aus dem gesamten Spektrum der Physiotherapie. Ich persönlich habe mich u.a. im Bereich Manualtherapie nach dem Maitlandkonzept und stabilisierendem Training in Form von Pilates weitergebildet. Zusätzlich habe ich die Ausbildung zur Lymphtherapeutin an der Földischule in Merzhausen abgeschlossen und behandle diverse Ödemerkrankungen lymphologisch.

Alex: Meine Spezialgebiete sind Behandlung von neurologischen Patienten sowie manualtherapeutische Behandlungen basierend auf dem Maitlandkonzept. Des Weiteren bin ich ein grosser Fan von verschiedensten Trainingsmethoden bzw. ausgleichendem Training.

Was ist euch im Verlauf einer Behandlungsserie wichtig?

Alex: Ich versuche im Laufe der Behandlungsserie meinen Patienten Möglichkeiten zum Selbstmanagement der persönlichen Beschwerden zu vermitteln. Dies können kleinere Übungen im Alltag oder aufwändigere in einem Trainingsprozess sein.
Noëmi: Wie wir in unserer Praxisphilosophie schreiben, ist es uns ein Anliegen, unseren Patienten nachhaltige Strategien zu vermitteln. So ist es auch für mich wichtig, die Ursache einer Problematik zu erörtern, gezielt zu therapieren und gemeinsam mit dem Patienten ein gutes Selbstmanagement zu erarbeiten.

In eurer Philosophie erwähnt ihr das Vermitteln persönlicher Freude an Bewegung und Gesundheit, wie könnt ihr dies erläutern?

Alex: Pure Freude und Leidenschaft am Sportklettern, Joggen, Yoga, Pilates und Krafttraining. Im Laufe der letzten 20 Jahre ist bei mir auch schon das eine oder andere schmerzhafte Problem aufgetreten. Diese Schmerzen oder Bewegungseinschränkungen durch gezielte Mobilisationen, Ausgleichtraining, Dehnungen und Kräftigungen zu lindern macht mir immer wieder Freude. Für mich ist es wichtig, eine Aktivität (egal ob Treppe steigen, aufstehen, spazieren, Sportklettern oder Marathon laufen usw.) wieder durch eigene Massnahmen/Bewegungen besser ausüben zu können. Das versuchen wir in der Physio Fritze weiter zu geben.
Noëmi: Da muss ich nichts ergänzen und kann mich Alex nur anschliessen.

Sprachkenntnisse: Deutsch, Französisch, Englisch und Italienisch (mit Hand und Fuss)

Kontakt



Noëmi und Alexander Fritze
Peter Merian-Strasse 25
4052 Basel

Tel.: 061 271 17 17
Fax: 061 271 19 70
E-mail: fritze@physiofritze.ch

Sind wir gerade in einer Behandlung, so werden wir Ihren Anruf nicht persönlich entgegennehmen können. Deshalb möchten wir Sie bitten, eine Nachricht und Ihre Telefonnummer auf dem Anrufbeantworter zu hinterlassen, damit wir Sie schnellst möglich zurückrufen können.


TRAM/BUS:
5 Min. Fussweg von Tramhaltestelle «Denkmal» (Tramlinie 1, 3, 14, 15 und E11)
5 Min. Fussweg von Tramhaltestelle «Grosspeterstrasse» (Tramlinie 1, 3, 14, 15 und E11)
6 Min. Fussweg vom Aeschenplatz (Tramlinie 1, 3, 6, 8, 10, 11, 14, 15, 16, E11, Buslinie 37, 80, 81)
7 Min. Fussweg von Tramhaltestelle «Peter Merian» (Tramlinie, 3, 10, 11, 14, 15 und16)


Zug: 6 Min. Fussweg vom SBB Basel entfernt


FAHRRAD:
Veloparkplätze vorhanden


AUTO:
Blaue Zone in der Peter Merian-Strasse und im Quartier
einige kostenpflichtige Parkplätze in der Gartenstrasse
div. Parkhäuser in der Umgebung:
• Postparking (am günstigsten)
• Bahnhofparking
• Transaparking am Aeschenplatz

Map